Autor Thema: regensburg-digital.de - "Jedes Plakat ist ein Unikat" Staedtische Schikanen ..  (Gelesen 301 mal)

Joachim Datko

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 3100
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/staedtische-schikanen-begleiten-ribisl-malkampf/16012020/#comment-436321
##
Sind die selbstbemalten Plakate, wenn sie eines Tages entsorgt werden, kein Sondermüll?

Zu Lothgaßler 10:54 "[...] den Vorrang vor selbstgemalten / selbstgestalteten Plakaten und Ständen auf Basis Recyclingmaterials haben sollen, [...]"

Zu den verwendeten Farben habe ich bisher nichts gelesen.
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de

Joachim Datko

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 3100
Ein weiterer Kommentar von mir:
##
Piratenpartei - da war mir der Partei-Name schon unsympathisch!

Sebastian Wild 16.01.20 18:29 - "Ich hab das gleiche Seinerzeit mitcden Piraten durchgemacht und erlebe beim Lesen ein Dejavue ums andere."

Historisch gesehen waren Piraten Räuber und Mörder.
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de

Joachim Datko

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 3100
Ein weiterer Kommentar von mir:
##
Zu Beobachter 11:25 "[...] Friedl [...] Schon resigniert, weil er die 385 Unterschriften nicht zusammen bekommen wird? Wie wenig Freunde oder Bekannte muss man haben, um dies nicht zu schaffen? Ist mir unbegreiflich.

Herr Jakob Friedl hat sehr viele Freunde und Bekannte, vor allem im links-grünen Umfeld. Allerdings haben die oft eine feste Parteipräferenz und müssen befürchten, dass mit einem zusätzlichen "links-grünen" Wettbewerber der eigenen Partei bei der Wahl einige Stimmen verloren gehen. Ich schätze ihn auch, allerdings nicht als "Politiker" und habe meine Präferenz im bürgerlichen Lager.
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de