Autor Thema: neues-deutschland.de - Der »Merkelismus« und die Linke  (Gelesen 99 mal)

Joachim Datko

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1343
Mein Kommentar zu: https://www.neues-deutschland.de/artikel/1060269.der-merkelismus-und-die-linke.html?action=comment

###

Niedrige Zinsen sind nicht schlecht

Zitat: "Deutschland realisierte der Bundesbank zufolge seit 2008 240 Milliarden Euro Zinsersparnis, d.h. umgerechnet über 20 Milliarden Euro pro Jahr, weil es als »sicherer Hafen« Kredite auf den Anleihemärkten zu Niedrigstzinsen hinterhergeworfen bekam und weil die EZB mit ihrer Politik das Zinsniveau zusätzlich drückte."

Für Schuldner aller Art: Privathaushalte, Firmen und öffentliche Hand sind niedrige Zinsen wichtig.

Mit den niedrigen Zinsen geht zurzeit eine niedrige Inflationsrate einher, ein positiver Effekt für alle, aber vor allem für die Armen.

Auch vermögende Privatpersonen mit einem hohen Geldbestand sollten sich über die zurzeit niedrigen Zinsen freuen. In der letzten Wirtschaftskrise war die massive Zinssenkung die für Reiche am wenigsten schädliche Korrektur. Bei einem Währungsschnitt hätten sie einen höheren Schaden gehabt.
« Letzte Änderung: 11.08.2017, 09:05 von Joachim Datko »
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de