Monopole.de

Energie => Energie Allgemein => Thema gestartet von: Joachim Datko am 24.08.2018, 08:08

Titel: regensburg-digital.de Glosse: Regensburg surreal Innovativ, einzigartig… mir ..
Beitrag von: Joachim Datko am 24.08.2018, 08:08
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/innovativ-einzigartig-mir-doch-wurscht/23082018/#comment-422271

##

Ich beziehe "Strom" und Gas nicht von der REWAG, sondern von anderen Anbietern, jährlich wechselnd. Die "Schlussrechnung" sieht für mich dadurch wesentlich günstiger aus.
Titel: Re: regensburg-digital.de Glosse: Regensburg surreal Innovativ, einzigartig… mir ..
Beitrag von: Joachim Datko am 24.08.2018, 16:20
Ein weiterer Kommentar:

Zu Hartnäckig 13:05

Eigentümer der REWAG sind die Stadt Regensburg (64,52 %) und die Bayernwerk AG (35,48 %).

Soviel ich informiert bin, werden von den REWAG-Erträgen der Stadt die Busbetriebe massiv subventioniert. Das kommt auch mir als Stammkunden des RVV zugute.
Titel: Re: regensburg-digital.de Glosse: Regensburg surreal Innovativ, einzigartig… mir ..
Beitrag von: Joachim Datko am 26.08.2018, 08:54
Ein weiterer Kommentar:

Die REWAG als Monopolist!

Zu 21:38 "Ich bin ein großer Fan der Rewag, weil sie uns Unabhängigkeit von Großkonzernen sichert (noch!)."

Meine Sicht der Situation:

Eigentümer der REWAG sind die Stadt Regensburg (64,52 %) und die Bayernwerk AG (35,48 %).

Die Bayernwerk AG - bis Mitte 2013 E.ON Bayern AG - ist eine 100-prozentige Tochter des E.ON-Konzerns.

Es war über Jahrzehnte ein Geschäftsmodell der großen Energieversorger über Beteiligungen an den örtlichen Versorgern sich das Bundesgebiet aufzuteilen. Die örtlichen Versorger wurden jeweils vom Monopolisten beliefert, der die Beteiligung hatte.

Auch die Stadt Regensburg ist letztlich in vielen Bereichen ein Monopolist.

Siehe: https://www.monopole.de/rewag-(versorger-in-r)/
Titel: Re: regensburg-digital.de Glosse: Regensburg surreal Innovativ, einzigartig… mir ..
Beitrag von: Joachim Datko am 27.08.2018, 07:48
Ich ärgere mich über die REWAG!

Zitat Anwohner 15:52 "Ich bin überzeugt, dass eine Kommune, die ihre Infrastruktur weitgehend selbst kontrollieren kann, auf lange Sicht demokratischer, sozialer und unabhängiger ist als eine Gemeinde/Stadt, die – warum auch immer – auf „Public Private Partnerships“ setzt, [...]"

Bei der REWAG haben wir die Zusammenarbeit der Stadt (64,52 %) mit einem der großen Energiekonzerne (35,48 % Bayernwerk AG – 100-prozentige Tochter des E.ON-Konzerns).

Hier ein Bild mit der traditionellen Aufteilung der Bundesrepublik zwischen den großen vier Energiekonzernen:

https://orange.handelsblatt.com/wp-content/uploads/2018/03/rwe-eon-enbw-vattenfall-strommarkt-deutschland-760x849.jpg