Autor Thema: Der Mensch, die Krönung eines Gottes?  (Gelesen 1595 mal)

Ungläubiger

  • Gast
Der Mensch, die Krönung eines Gottes?
« am: 16.11.2011, 17:43 »
Wenn der Mensch die Krönung eines Gottes sein soll und dann noch nach seinem  Ebenbilde: Ach du lieber Gott! Da haste aber total versagt!!

Der Mensch braucht 4 Dinge zum Leben: Licht, Luft, Wasser und Geld. Der Eine liebt die Zweisamkeit, vervielfältigt sich und versucht
mit einem Beruf so einige Jahrzehnte ziemlich unbeschadet durch das Leben zu kommen. Jeder Tag ist eine Herausforderung und dazu
gehört ein Selbstvertrauen. Gottvertrauen ist kein Selbstvertrauen, das ist eine gewisse Feigheit und Angst. Der Mensch hat eine
ungeheure Macht, er kann sich z.B. gegen eine erfundene Religion auflehnen und sie verachten. Daher allein ist der Mensch niemals die Krönung eines Gottes, denn bekanntlich ist irren ja auch männlich.

Verliere also keine Zeit mit Beten, pass auf, das die Kartoffeln auf dem Herd nicht anbrennen.