Autor Thema: Erpressung der EU durch Griechenland  (Gelesen 2434 mal)

emporda

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 123
  • Dipl.Ing. Rentner
Erpressung der EU durch Griechenland
« am: 29.06.2015, 11:42 »
Politik mit Religion als krasse Ausbeutung versagt immer wie in kommunistisch-sozialistischen Ländern, Ideologien schaffen Mangel, Elend, Zwangsarbeit und Mord. Mit absurden Thesen jenseits der Realität werden mit Hilfe der Religion Unternehmen enteignet, Jobs nur an 150% Genossen vergeben und die Menschen durch staatlich gesteuerte Medien manipuliert. Der Lebensstandard bricht Stück für Stück weg, Materialien und Importe werden unbezahlbar, die Banknoten mit immer neuen NULLEN zum Witz. Den täglichen Bedarf gibt es nur auf Marken, Menschenketten warten fast überall oft wochenlang etwa auf Toilettenpapier oder ihr Gehalt, Schulen vermitteln nur ideologischen Brainwash, die Umwelt verdreckt, marschieren und dem weisen Führer zujubeln ist wichtig fürs Überleben. Schuld an der Misere sind immer die Anderen, das böse Ausland vernichtet unsere Ehre. Der Despot residiert im Palast mit 1.000 Zimmern und schwafelt endlos von der großen Revolution, sein Familienclan stellt Rekorde in Betrug und Korruption auf, die Wirtschaft mit bis 23.000 %/Jahr Inflation wird zum Horrortrip.

Wer sich dem Despoten verweigert und auf Verfassungsrechte beruft, der wird mit RKK Hilfe  vom Militär betäubt und lebend im Meer ersäuft (Argentinien), durch Zwangsarbeit vernichtet (UDSSR) oder durch Terror ausgerottet (Chile). Das Despoten Geschwafel von der Revolution des Volkes und dem "Neuen Menschen" besagt, auf Leistung und Wohlstand ausgerichtete Menschen mit Wissen und hoher Bildung sind fürs sozialistische Elend unbrauchbar. Länder wie Argentinien, Venezuela, Kroatien, Myamar, DDR, UDSSR, Nord-Korea, Cuba, Türkei, Iran, Irak, Venezuela, Zimbabwe, Lybien, Nigeria usw. regieren Diktatoren als gelernter Postbote, Priester, Zimmermann, Postbote, Taxifahrer oder nichts, Wissenschaft ist für sie Teufelszauber. Technologiegesellschaften und friedliche Demokratien bleiben Despoten unbegreifbar, die Typen selber leben mit Familie und Hofnarren in einer sicheren Phantasiewelt.

Ausnahmen wie Neuseeland beim BIP von 36.000 US$/Einwohner/Jahr zeigen wie es geht, 1985 war das Land bei 300% Verschuldung pleite. Die Regierung streicht alle Privilegien von Verbrauchern, Erzeugern, Parteien und spezielle Sonderrechte von Gruppen wie Streikrecht, Sonntagsschutz, Kündigungsschutz, senkt die Steuern, erhöht das Rentenalter und verbietet neue Schulden zu machen. Nach 30 Jahren ist das Land frei von Schulden und prosperiert.
« Letzte Änderung: 24.12.2015, 13:44 von emporda »
Mit Religioten über den Sinn ihres Glaubens zu sprechen, ist wie von rosa Elefanten zu erfragen warum sie fliegen und auf Bäumen brüten